Neuigkeiten

Algen und Vergebung #34

Fast 11 Jahre lebe ich schon in Leipzig, wenn es überhaupt so etwas wie Heimat für mich gibt, dann ist es jetzt diese Stadt geworden. Manchmal möchte ich anderen Leuten …

Algen und Vergebung #33

Jetzt, gut eine Woche, nachdem Jesus gestorben ist, können wir hier mal etwas beleuchten, über das wir noch nie gesprochen haben in dieser Kolumne: Das Christentum. Genuer genommen geht es …

Algen und Vergebung #32

Warum dauert das schon wieder so lange, Boris? Ja, ich weiß. Mit ein bisschen Verspätung: Frohes Neues! Diese Kolumne wird jetzt wieder regelmäßig erscheinen. Also was ist passiert? Lasst mich …

Algen und Vergebung #31

Eine Frage, die man nicht oft genug stellen kann, ist: ‚Was ist denn da los?‘ Heute geht es um diese Frage. Mit ‚was‘ meine ich den Rechtsruck, mit ‚da‘ auf …

Algen und Vergebung #30

Ich bin sehr froh, diese Kolumne zu haben, denn ich muss hier gar nicht immer über Krieg schreiben, sondern über alles, was mich beschäftigt und heute gibt es eine richtig …

Algen und Vergebung #29

So, OK, lasst mich wenigstens einmal darüber schreiben. Ich mach es auch nur deshalb, weil ich ein wenig jüdische Geschichte studiert habe, ein wenig linke Geschichte und genug mit der …

Algen und Vergebung #28

Buongiorno an die Slamszene. Dieser Text hier geht an euch. Und liebe Grüße an alle anderen, die trotzdem weiterlesen: Auch ihr könnt sicher was mitnehmen.Ich komme gerade von den deutschprachigen …

Algen und Vergebung #27

Heute machen wir mal eine kleine Reise durch die letzten Wochen. Auf geht’s, es ist ne Achterbahnfahrt. Sahra Wagenknecht (ehem. Die LINKE) wird, wie schon länger spekuliert, im Januar eine …

Algen und Vergebung #26

OK, ihr Lieben. Einatmen, ausatmen. Heute muss es mal eine Kolumne geben, warum alles noch viel schlimmer ist, als es sowieso schon aussieht. Im September 2008, wenige Wochen nachdem ich …

Algen und Vergebung #25

Das wars. Der Cis- Mann ist gecanceled. Ich bin genderqueer. Was bedeutet das? Hier findet ihr eine gute Definition. Ich bevorzuge momentan genderqueer dem fast identischen ’non-binär‘ oder ‚genderfluid‘, weil …